Nach Schwächeanfällen im Bundestag Bundestagsfraktionen einigen sich auf Abschaffung der Nachtsitzungen

Debatten bis weit nach Mitternacht setzen den Abgeordneten zu.
Foto: imago images/Christian SpickerDebatten bis weit nach Mitternacht setzen den Abgeordneten zu. Foto: imago images/Christian Spicker
Christian Spicker via www.imago-images.de

Berlin. Sitzungen von früh morgens bis in die Nacht: Die Schwächeanfälle von zwei Abgeordneten werfen ein Schlaglicht auf die harten Arbeitsbedingungen im Bundestag. Die Fraktionen wollen jetzt Nachtsitzungen abschaffen. Ob das ausreicht, um den Knochenjob menschlicher zu machen?

„Wir haben uns im Kreis der Parlamentarischen Geschäftsführer mit Mehrheit auf eine sinnvolle und praktikable Straffung des Plenarbetriebs geeinigt. Sitzungen bis in die frühen Morgenstunden können dadurch vermieden werden", sagte Michael G

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN