Mit Volldampf in die CO2-freie Zukunft Wasserstoff, E-Fuel oder Strom: Was tankt das Auto von morgen?

Nur knapp 90 Wasserstoff-Tankstellen gibt es in Deutschland. Es müssten mindestens 1000 sein, um der Technik zum Durchbruch zu verhelfen. Foto: Friedrich NiemeyerNur knapp 90 Wasserstoff-Tankstellen gibt es in Deutschland. Es müssten mindestens 1000 sein, um der Technik zum Durchbruch zu verhelfen. Foto: Friedrich Niemeyer
Friedrich Niemeyer

Berlin. "Grüner Wasserstoff ist das Erdöl von morgen", jubelt Forschungs-Staatssekretär Michael Meister kürzlich auf einer Wasserstoff-Konferenz in Berlin. Hydrogen sei "einer der Kraftstoffe der Zukunft", sagt Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU).

Nach langem Zögern arbeitet die Große Koalition mit Hochdruck an einer Wasserstoff-Strategie, damit die Verheißungen der C02-freien Energiequelle Realität werden. Im Dezember soll sie vorgestellt werden. Tanken wir also alle bald Wasse

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN