"Verwesungsgeruch" und "Mäusekot" Foodwatch veröffentlicht vertraulichen Bericht zu Mängeln in Wurstfirma Wilke

Von dpa

Ein vertraulicher Behördenbericht listet die Mängel in der Wurstfirma Wilke detailliert auf. Foto: dpa/Uwe ZucchiEin vertraulicher Behördenbericht listet die Mängel in der Wurstfirma Wilke detailliert auf. Foto: dpa/Uwe Zucchi
picture alliance/dpa

Wiesbaden. Ein vertraulicher Behördenbericht zeigt die schockierenden Zustände im Wurstbetrieb Wilke. Foodwatch veröffentlichte das Dokument und kritisiert das "Totalversagen von Behörden und Unternehmen".

Die Organisation Foodwatch wirft den hessischen Behörden im Umgang mit dem Wurstwaren-Hersteller Wilke und dessen keimbelasteter Wurst Fehlentscheidungen und zu spätes Eingreifen vor. Foodwatch stützte seine neuerliche Kritik am Montag&nbsp

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN