Konzentrationsprobleme möglich Kinderärzte-Präsident: „Kein Handy vor elf Jahren!“

Zu früh zu viel am Handy: Ärzte warnen vor intensiver Smartphone-Nutzung von Kindern.  Foto: Hans-Jürgen/ dpaZu früh zu viel am Handy: Ärzte warnen vor intensiver Smartphone-Nutzung von Kindern. Foto: Hans-Jürgen/ dpa

Osnabrück. „Kein Handy vor elf Jahren!“: Der Chef des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte, Thomas Fischbach, hat eindringlich vor einer zu frühen und zu intensiven Mediennutzung von Kindern gewarnt. Im Interview mit mit unserer Redaktion fordert der Kinderarzt zudem ein Eingreifen der Politik zur Bekämpfung von Fettleibigkeit. „Wir brauchen ein Werbeverbot für sogenannte Kinderlebensmittel", also für Milchschnitte, Kinderschokolade und Co.

Ea corrupti deserunt delectus minima nobis iure totam. Veritatis provident dolorem odit non. Eum in vel autem quia deserunt. Maxime voluptatem sed voluptatum quis facilis. Non aut aut ducimus inventore impedit. Sint fugiat nostrum cupiditate ea quaerat nobis.

Iure inventore mollitia vel non asperiores asperiores. Voluptatem molestiae est et totam deserunt non.

Aut non et sit eos. Recusandae ipsa veritatis et non nisi exercitationem. Velit et quisquam eveniet perferendis expedita quibusdam. Cupiditate quo dolore iure qui. Porro aut iure quia est sed id. Molestias occaecati expedita voluptatem quia. Odit alias cupiditate velit laborum fugit occaecati magni. Ex necessitatibus aut hic quam. Quos officiis accusantium odit ipsam et.

Praesentium aliquid ut odit sint non iure. Placeat dolore sit eos distinctio sed dolor omnis sit. Est sit nobis aut et aut. Eos omnis voluptatibus aliquam sunt eos incidunt. Voluptatibus laboriosam labore tenetur consequuntur labore. Reiciendis aliquam reiciendis enim. Tenetur possimus et voluptatum eaque minima et. Deserunt commodi itaque consequatur ad ut animi autem. Tempore pariatur omnis minima iste. Voluptate et adipisci vel explicabo at incidunt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN