Ein Bild von Thomas Ludwig
25.10.2019, 18:29 Uhr KOMMENTAR

Ölfelder in Syrien: Trump behält Fuß in der Tür

Ein Kommentar von Thomas Ludwig


Unübersichtlich: Von Konfliktparteien gehaltene Gebiete und Ölvorkommen in Syrien.Grafik: A. Brühl, Redaktion: D. Loesche/dpaUnübersichtlich: Von Konfliktparteien gehaltene Gebiete und Ölvorkommen in Syrien.Grafik: A. Brühl, Redaktion: D. Loesche/dpa
picture-alliance/ dpa-infografik

Osnabrück. Die USA wollen zusätzliche Panzer an den Ölfeldern im Kurdengebiet Syriens stationieren. Dafür gibt es einen wichtigen Grund. Der neueste Schachzug Washingtons wirft aber auch Frage auf.

Die Kritik in den sozialen Netzwerken ließ nicht lange auf sich warten. Der Vorwurf: Die im Kampf gegen den Islamischen Staat treuen Kurden in Nordsyrien lässt Washington im Stich, die Ölfelder im Osten des Landes wollen die USA nun aber s

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN