Amtsmissbrauch, Belästigung, Kriegsrhetorik Diesen Vorwürfen muss sich Premier Johnson zum Tory-Parteitag stellen

Von dpa

Vor der Eröffnung des Parteitags gab Boris Johnson noch ein Interview für die BBC. Foto: dpa/Stefan RousseauVor der Eröffnung des Parteitags gab Boris Johnson noch ein Interview für die BBC. Foto: dpa/Stefan Rousseau
dpa/Stefan Rousseau

Manchester. Vor seinem ersten Tory-Parteitag als Premierminister gibt es für Boris Johnson gleich von mehreren Seiten Ärger.

Zum Beginn des Parteitags der regierenden Konservativen ist der britische Premierminister Boris Johnson noch stärker unter Druck geraten. Ihm wird vorgeworfen, als Londoner Bürgermeister eine Freundin bevorteilt zu haben, Ängste vor Unruhen

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN