Telefonat mit Wolodymyr Selenskyj Trump über Merkel: "Sie tut nichts für die Ukraine"

Von dpa

Donald Trump kritisierte Angela Merkels Umgang mit der Ukraine. Foto: AFP/Saul LoebDonald Trump kritisierte Angela Merkels Umgang mit der Ukraine. Foto: AFP/Saul Loeb
Foto: AFP/Saul Loeb

Washington . In seinem Telefonat mit dem ukrainischen Präsidenten kritisierte Donald Trump Angela Merkels Umgang mit der Ukraine.

Der US-Präsident hat in dem Telefonat auch Kritik an Kanzlerin Angela Merkel geübt. Trump sagte Selenskyj Merkel spreche über die Ukraine, "aber sie tut nichts". Die USA wendeten viel Zeit und Anstrengungen für die Ukraine auf. 

Weiterlesen: Jetzt ist es raus: Donald Trump drängte tatsächlich zu Ermittlungen

"Deutschland tut fast nichts für Sie"

"Viel mehr, als die europäischen Staaten es tun, und sie sollten Ihnen mehr helfen, als sie es tun. Deutschland tut fast nichts für Sie. Alles, was sie tun, ist reden." Die USA behandelten die Ukraine dagegen "sehr, sehr gut". 

Selenskyj sagte im Anschluss, Trump habe zu "tausend Prozent" recht – unklar blieb, ob er sich auf die Vorwürfe gegen Deutschland, auf die US-Unterstützung oder auf beides bezog. Selenskyj fügte hinzu, er habe in Gesprächen mit Merkel und dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron gesagt, dass diese bei den Sanktionen gegen Russland nicht genug unternähmen. "Obwohl logischerweise die Europäische Union unser größter Partner sein sollte, sind die Vereinigten Staaten technisch ein viel größerer Partner als die Europäische Union."

Angela Merkel lässt die Vorwürfe unkommentiert

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) lässt die von US-Präsident Donald Trump in einem Telefonat mit seinem ukrainischen Kollegen Wolodymyr Selenskyj geäußerte Kritik an ihrer Ukraine-Politik unkommentiert. Ein deutscher Regierungssprecher erklärte am Mittwoch auf Anfrage in Berlin: "Wir kommentieren das nicht."

Das Weiße Haus hatte am Mittwoch ein fünfseitiges Gesprächsprotokoll des Telefonats zwischen Selenskyi und Trump veröffentlicht. Darin drängte der Präsident seinen Amtskollegen, Ermittlungen gegen den Demokraten Joe Biden einzuleiten. Trump droht nun ein Amtsenthebungsverfahren.

Weiterlesen: Welche Erfolgschancen hat ein Amtsenthebungsverfahren gegen Trump?


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN