Rohstoffe Im Rausch der Tiefe - maritimer Bergbau zwischen Chance und Risiko

Wertvoller Rohstoff: Manganknollen. Noch können sie nicht in großem Stil gefördert werden. Das Bild zeigt Wissenschaftler von der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR), die einen Fund Manganknollen aus mehr als 4000 Meter Tiefe an Bord eines Forschungsschiffes holen. Foto: BGR/dpaWertvoller Rohstoff: Manganknollen. Noch können sie nicht in großem Stil gefördert werden. Das Bild zeigt Wissenschaftler von der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR), die einen Fund Manganknollen aus mehr als 4000 Meter Tiefe an Bord eines Forschungsschiffes holen. Foto: BGR/dpa
picture alliance / dpa

Osnabrück. Nach dem vorläufigen Scheitern eines Pilotprojekts im Pazifik verzögert sich der Abbau von Manganknollen in tausenden Metern Tiefe.

Für die Einen war der Ernteausfall ein herber Rückschlag, für Andere eine willkommene Verzögerung – im Frühjahr scheiterte der erste Pilotversuch, in größerem Stil Manganknollen vom Meeresboden in 4000 Metern Tiefe zu klauben. Die belg

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN