Scherz oder Affront? Johnsons Fuß auf Macrons Tisch: Dieses Foto sorgt für Empörung

Von afp, lod

Boris Johnsons legt kurz seinen Fuß auf den Sofatisch, was sofort für Wirbel sorgte. Foto: AFP/ Christophe PETIT TESSONBoris Johnsons legt kurz seinen Fuß auf den Sofatisch, was sofort für Wirbel sorgte. Foto: AFP/ Christophe PETIT TESSON

Paris. Ein Foto des britischen Premierministers Boris Johnson, das ihn mit einem Fuß auf der Tischkante im Élyséepalast zeigt, sorgt auch am Tag nach der Szene für Aufsehen.

Das war nicht die feine englische Art: Der für seine exzentrischen Auftritte bekannte britische Premierminister Boris Johnson hat während eines Treffens mit dem französischen Staatschef Emmanuel Macron am Donnerstag in Paris für einen kurzen Augenblick seinen rechten Fuß auf den Tisch des Gastgebers gestellt. Das Ganze war offenbar ein Scherz zwischen den beiden Politikern: Macron brach in herzhaftes Gelächter aus, Johnson entschuldigte sich umgehend mit süffisantem Gesichtsausdruck für die flegelhafte Geste.

Macron (von links) und Johnson machen sich für ein Fotoshooting bereit. Dann hebt Johnson plötzlich das Bein. Foto: AFP/Christophe PETIT TESSON

Treffen mit ernstem Hintergrund

Dabei war alles für eines der bei Gipfeltreffen üblichen staatsmännischen Fotos vorbereitet. In dem Raum des altehrwürdigen Elysee-Palasts standen die Nationalfahnen Großbritanniens und Frankreichs sowie die Flagge der Europäischen Union. Davor, auf dunkelgrünen Sesseln, nahmen Macron und Johnson Platz – ehe der britische Premier seinen Fuß auf dem kleinen Beistelltisch platzierte.

Bemerkenswert war der Auftritt auch vor dem ernsten Hintergrund des Treffens mit Macron. Johnson war nach Paris gekommen, um Macron zu Zugeständnissen beim Brexit-Abkommen zu bewegen. Wie zuvor bereits Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erteilte der französische Präsident Johnson jedoch eine Absage.

Briten schämen sich für vermeintlichen Rüpel-Auftritt

Weil das Bild vermuten ließ, Johnson habe seinen Fuß demonstrativ auf dem Beistelltisch abgestellt sorgte es in den sozialen Netzwerken rasch für einen Shitstorm. Nutzer kommentierten, der Premier habe keine Manieren. "Du bist nicht in deinem verdammten Wohnzimmer!", schreibt eine Twitternutzerin. Ein anderer kommentiert: "Was für ein ignoranter Rüpel. Ich schäme mich für alle UK-ler."

Weiterlesen: Boris Johnson: Seine Sprüche, Skandale und Fettnäpfchen


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN