Rechtsextremismus Angriff auf norwegische Moschee: Terrorverdächtiger gesteht

Von dpa

Ein Blumenstrauß erinnert an den versuchten Terroranschlag in der Al-Noor-Moschee bei Oslo. Foto: Orn E. Borgen/NTB scanpixEin Blumenstrauß erinnert an den versuchten Terroranschlag in der Al-Noor-Moschee bei Oslo. Foto: Orn E. Borgen/NTB scanpix

Oslo. Vor einer Woche schoss ein 21-Jähriger in einer Moschee bei Oslo um sich - wohl aus rechtsextremen Motiven. Jetzt hat er sich gegenüber den Ermittlern zur Tat geäußert.

Eine Woche nach dem Angriff auf eine Moschee bei Oslo hat der 21 Jahre alte Tatverdächtige die Attacke zugegeben. Er habe sich aber nicht förmlich schuldig zu den Vorwürfen des Terrorismus und Mordes bekannt, teilte Staatsanwalt Pal-Fredrik

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN