Ein Bild von Tobias Schmidt
15.08.2019, 17:17 Uhr KOMMENTAR ZU GIFFEY UND SPD

Die Kandidaten-Suche der SPD wird zum totalen Fiasko

Ein Kommentar von Tobias Schmidt


Nimmt sich aus dem Rennen um den SPD-Vorsitz: Bundesfamilienministerin Franziska Giffey
Foto: Wolfgang Kumm/dpaNimmt sich aus dem Rennen um den SPD-Vorsitz: Bundesfamilienministerin Franziska Giffey Foto: Wolfgang Kumm/dpa
Wolfgang Kumm

Berlin. Jetzt hat auch noch Franziska Giffey abgesagt. Dass sich die zupackende Familienministerin wegen der drohenden Aberkennung ihrer Doktorarbeit aus dem Rennen nimmt, ist ihr kaum anzukreiden. Mit dem potenziellen Makel einer Betrügerin für die Wiederauferstehung der SPD zu kämpfen, ist wohl zu viel verlangt.

Das ist schade. Unfassbar erscheint, dass die Freie Universität Berlin nicht in der Lage war, rechtzeitig ihr Urteil zu fällen. Bei allem Respekt vor der gebotenen wissenschaftlichen Gründlichkeit: Ein halbes Jahr hätte ausreichen müssen.Fü

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN