Ein Bild von Uwe Westdörp
14.08.2019, 18:55 Uhr DROHT EINE REZESSION?

Wirtschaft geschrumpft: Die Regierung muss handeln

Ein Kommentar von Uwe Westdörp


Ein Brenner und Maschinenführer bei der Arbeit auf einer Bremer Werft. Die deutsche Wirtschaft ist im zweiten Quartal leicht geschrumpft. Foto: Christian Charisius/dpaEin Brenner und Maschinenführer bei der Arbeit auf einer Bremer Werft. Die deutsche Wirtschaft ist im zweiten Quartal leicht geschrumpft. Foto: Christian Charisius/dpa

Osnabrück. Rückschlag statt Frühjahrsaufschwung: Internationale Handelskonflikte haben die deutsche Wirtschaft im zweiten Quartal ausgebremst. Und nun? Die Bundesregierung sollte die Ruhe bewahren. Nichtstun ist aber keine Option. Ein Kommentar.

Abkehr von der „schwarzen Null“, weg mit der Schuldenbremse, Steuern senken, öffentliche Investitionen hochfahren: Weil die Wirtschaftsleistung im zweiten Quartal gesunken ist, mehren sich die Rufe nach einem schnellen Eingreifen des Staates. Ist die Zeit reif für einen Kurswechsel?

Die Rezessionsrisiken sind unübersehbar. Schon allein die internationalen Handelskriege und der drohende harte Brexit dämpfen die Stimmung im Exportland Deutschland deutlich. Hinzu kommt der schwierige Strukturwandel in der Automobilindustrie, die viel zu spät erkannt hat, dass man Autos auch mit Elektromotoren antreiben kann.

 Eine „technische Rezession“ ist folglich nicht auszuschließen. Das wären zwei Quartale in Folge mit sinkender Wirtschaftsleistung. Das muss aber nicht heißen, dass es zu einem langfristigen Abschwung kommt. Immerhin ist die Binnennachfrage nach wie vor stark. Die meisten Menschen sind angesichts gestiegener Löhne und niedriger Arbeitslosigkeit weiter in Kauflaune.

Was also tun? Da Wirtschaft zu einem großen Teil Psychologie ist, tut die Bundesregierung gut daran, Ruhe zu bewahren. Nichtstun ist aber keine Option. Viel wäre schon gewonnen, wenn sie ihre Hausaufgaben machte und massiv in Straßen, Brücken und Wohnungen investieren würde. Das ist ohnehin lange überfällig.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN