Arbeitsminister Heil im Interview "Grundrente für drei Millionen Menschen"

Am Mittwoch im Kabinett: Arbeitsminister Hubertus Heil mit Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer, Außenminister Heiko Maas (sitzend) und Finanzminister und Vizekanzler Olaf Scholz
Foto: John MACDOUGALL / AFPAm Mittwoch im Kabinett: Arbeitsminister Hubertus Heil mit Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer, Außenminister Heiko Maas (sitzend) und Finanzminister und Vizekanzler Olaf Scholz Foto: John MACDOUGALL / AFP
JOHN MACDOUGALL

Berlin. Die Grundrente für Geringverdiener könnte zum Meisterstück von Bundesarbeits- und Sozialminister Hubertus Heil werden, oder zum Sprengsatz für die Große Koalition. Im Interview mit unserer Redaktion gibt sich der SPD-Politiker zuversichtlich, im Herbst eine Einigung mit der Union zu erzielen.

"Aber ich mache keinen faulen Kompromiss!", sagt Heil bei dem Treffen in seinem knapp 30 Grad heißen Ministerbüro. Sorgen, die Abkühlung der Konjunktur führe schon bald zu einem Hochschnellen der Arbeitslosenzahlen, tritt der Niedersachse (

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN