Wer traut sich bei der SPD? Weil zaudert, Schwesig denkt nach, Klingbeil will es wissen

Macht er sich doch bald auf Weg nach Berlin? Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD)
Foto: dpaMacht er sich doch bald auf Weg nach Berlin? Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) Foto: dpa

Berlin. In einem Monat läuft die Bewerbungsfrist für den SPD-Vorsitz ab. Bislang haben nur Genossen aus der zweiten Reihe ihren Hut in den Ring geworfen. Dabei wird es nicht bleiben. Mehrere Partei-Promis erwägen ihre Kandidatur. Wer von ihnen kommt zuerst aus der Deckung? Droht ein Machtkampf in der Niedersachsen-SPD?

Der Zauderer: "Ich habe keine Ambitionen auf einen Wechsel nach Berlin" lautet (noch) das Mantra von Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil. Weil Weil eine Kandidatur aber auch nicht ausschließen mag, gilt er weiter als heißer Anwärt

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN