Zehntausende Vollstreckungen im Norden Rundfunkbeitrag: So oft mussten Kommunen Geld für ARD und ZDF eintreiben

Derzeit liegt der Rundfunkbeitrag bei 17,50 Euro. Foto: dpa/Jens KalaeneDerzeit liegt der Rundfunkbeitrag bei 17,50 Euro. Foto: dpa/Jens Kalaene
dpa/Jens Kalaene

Osnabrück. Mehr als acht Milliarden Euro haben die Deutschen vergangenes Jahr als sogenannten Rundfunkbeitrag entrichtet – Rekord! Aber was passiert mit denjenigen, die nicht zahlen? Um die kümmern sich im Zweifelsfall die Rathäuser vor Ort und vollstrecken. Aber die sind gar nicht begeistert, bei säumigen Bürgern klingen zu müssen.

17,50 Euro im Monat muss jeder Haushalt in Deutschland als sogenannten Rundfunkbeitrag zahlen, früher umgangssprachlich GEZ-Gebühren genannt. Das Geld fließt an die neun Landesrundfunkanstalten unter dem Dach der ARD, das ZDF und das Deutsc

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN