Weggeworfene Lebensmittel Hamburg will Containern legalisieren

Von Markus Lorenz

Mülltonnen von Supermärkten nach Müll zu durchsuchen ist bislang verboten. Symbolfoto: imago/stock&peopleMülltonnen von Supermärkten nach Müll zu durchsuchen ist bislang verboten. Symbolfoto: imago/stock&people
imago stock&people

Hamburg. Bisher gilt es als Diebstahl, wenn jemand Nahrungsmittel aus Müllcontainern holt, die Supermärkte und Fabriken weggeworfen haben. Hamburg will das jetzt ändern.

Das Mitnehmen weggeworfener Lebensmittel aus Abfallbehältern soll in Deutschland straffrei werden. Den Justizministern der Bundesländer liegt bei ihrer Konferenz am 5. und 6. Juni in Lübeck-Travemünde ein Antrag Hamburgs vor, das so genannt

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN