Ein Bild von Melanie Heike Schmidt
15.03.2019, 17:15 Uhr KOMMENTAR

Moschee-Anschläge in Neuseeland: Gefahr von rechts unterschätzt?

Ein Kommentar von Melanie Heike Schmidt


Nach den Anschlägen mit mindestens 49 Toten gleicht Christchurch einer Geisterstadt. Die Aufarbeitung der Taten hat gerade erst begonnen. Foto: Lefteris Pitarakis/AP/dpaNach den Anschlägen mit mindestens 49 Toten gleicht Christchurch einer Geisterstadt. Die Aufarbeitung der Taten hat gerade erst begonnen. Foto: Lefteris Pitarakis/AP/dpa
dpa/Mark Baker

Osnabrück. Weltweit herrscht Entsetzen über die Bluttaten in Christchurch, Neuseeland, Dutzende Menschen wurden bei den Angriffen in zwei Moscheen getötet. Doch in die Trauer mischen sich bange Fragen: Wurde das Problem des Rechtsextremismus unterschätzt?

Der Terror hat Neuseeland erreicht. Das Land, das weltweit als friedlich und tolerant bekannt ist, steht unter Schock. Viele Menschen, auch in Deutschland, sind entsetzt über die Bluttaten in zwei Moscheen in Christchurch, welche gezie

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN