Ein Bild von Marion Trimborn
11.02.2019, 18:08 Uhr KLIMAAKTIVISTIN GRETA

Heldin mit Fragezeichen

Ein Kommentar von Marion Trimborn


Die 16-jährige Schwedin Greta Thunberg steht wegen ihrer Protestaktionen für mehr Klimaschutz in der Kritik. Hier ein Bild vor dem Reichstag. Foto: Steffen Trumpf/dpaDie 16-jährige Schwedin Greta Thunberg steht wegen ihrer Protestaktionen für mehr Klimaschutz in der Kritik. Hier ein Bild vor dem Reichstag. Foto: Steffen Trumpf/dpa

Osnabrück. Die schwedische Klimaaktivistin Greta hat alle Eigenschaften, die sie zum Vorbild machen. Das haben auch PR-Lobbyisten erkannt. Wird die Schülerin von diesen Leuten vor ihren Karren gespannt? Greta macht sich zumindest angreifbar - und daran ist sie auch selber mitschuld.

Wer im Rampenlicht stehen will, setzt sich Kritik aus. Erst recht, wenn es um solch ein umstrittenes Thema wie den Klimawandel geht. Das erlebt gerade die junge Schwedin Greta, die zur Ikone der Klimabewegung geworden ist. Doch ihr Fall ist besonders, denn sie ist erst 16. Natürlich ist es erfreulich, wenn Jugendliche sich in Zeiten weit verbreiteter Politikverdrossenheit engagieren. Greta hat alle Zutaten für ein Vorbild: Sie ist jung, weiblich, mutig und intelligent. Sie hat eine Botschaft, die sie furchtlos international verbreitet. Sie redet den Entscheidungsträgern ins Gewissen, sie vertritt die junge Generation. Video zum Thema

Wer kümmert sich um Greta?

Und doch stellen sich Fragen. Agiert das autistische Mädchen mit Asperger-Syndrom wirklich nur aus sich heraus? Gibt es niemanden in ihrem Umfeld, der ihr Engagement kritisch begleitet und sie schützt? Wird da ein Kind Opfer von nebulösen PR-Beratern und Aktivisten?

Die Schülerin macht sich angreifbar

Denn die Funktion, die Greta für die Klimalobby übernimmt, ist eindeutig: Sie soll Betroffenheit auslösen. Die Diskussion neu aufrollen wird sie aber kaum. Denn als Schwedin, die behütet in einem reichen Land aufgewachsen ist, hat sie keine neuen Argumente. Zumal Greta sehr in Schwarz-Weiß argumentiert. Gegenläufige Interessen wie Jobs oder die Bezahlbarkeit von Energie kommen bei der Schülerin nicht vor. Das ist ihr Problem – und genau das macht sie angreifbar.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN