Nach Angriff auf Jagdhunde in Brandenburg FDP: Schäfer und Jäger müssen Wolf im Notfall erschießen dürfen

Zwei Wölfe - aufgenommen in einem Wildpark. Foto: Carsten Rehder/dpaZwei Wölfe - aufgenommen in einem Wildpark. Foto: Carsten Rehder/dpa
Carsten Rehder/dpa

Osnabrück. Ein Wolf attackiert Jagdhunde. Ein Jäger drückt ab und erschießt das Raubtier. Hat er sich damit strafbar gemacht? Die Rechtslage ist unklar. Das muss sich ändern, fordert die FDP im Bundestag.

Die FDP fordert Straffreiheit für Jäger und Schäfer, die sich oder ihre Tiere gegen Wölfe verteidigen. „Es ist dringend an der Zeit, Klarheit bei den gesetzlichen Regelungen herzustellen“, betonte FDP-Politiker Karlheinz Busen, jagdpolitisc

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN