FDP spricht von "ideologischer Strukturpolitik" Bund überträgt Zehntausende Hektar kostenlos an Naturschützer

Ein Naturschutzgebiet in Baden-Württemberg. Foto: Uli Deck/dpaEin Naturschutzgebiet in Baden-Württemberg. Foto: Uli Deck/dpa
Uli Deck

Berlin. Jahr für Jahr überträgt der Bund große Flächen an Naturschutzorganisationen und Stiftungen - unentgeltlich. Die FDP kritisiert das als ideologisch, die "Deutsche Bundesstiftung Umwelt" als einer der Profiteure hält dagegen.

Der Bund hat in den vergangenen Jahrzehnten Zehntausende Hektar Fläche unentgeltlich an Naturschutzorganisationen und Stiftungen übertragen. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf Anfrage der FDP hervor. Zudem hat die Regierung

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN