Brexit Europapolitiker trommeln für den Verbleib der Briten in der EU

Brexit-Debatte im Unterhaus: Die für diesen Dienstag geplante Abstimmung über den EU-Austrittsvertrag wurde verschoben. Premier Theresa May (am Rednerpult) musste eine Niederlage befürchten. Foto: HO/PRU/AFPBrexit-Debatte im Unterhaus: Die für diesen Dienstag geplante Abstimmung über den EU-Austrittsvertrag wurde verschoben. Premier Theresa May (am Rednerpult) musste eine Niederlage befürchten. Foto: HO/PRU/AFP

Osnabrück. Europapolitiker trommeln für den Verbleib der Briten in der EU. „Manchmal besteht Größe auch darin, einen Fehler einzugestehen“, sagte die Grüne Franziska Brantner. Und der Sozialdemokrat Bernd Lange mahnt: In der heutigen globalen Welt wird der Brexit den größten Souveränitätsverlust in der Geschichte Großbritanniens bedeuten".

Die europapolitische Sprecherin der Grünen fordert ein zweites Referendum in Großbritannien über den Brexit. „Statt auf weitere Verhandlungen in Brüssel zu setzen, sollte die britische Premierministerin die Briten fragen, was sie von ihrem

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN