Über Twitter Trump beleidigt seinen ehemaligen Außenminister persönlich

Meine Nachrichten

Um das Thema Politik Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Donald Trump hat seinen ehemaligen Außenminister Rex Tillerson persönlich beleidigt. Foto: dpa/Evan VucciDonald Trump hat seinen ehemaligen Außenminister Rex Tillerson persönlich beleidigt. Foto: dpa/Evan Vucci

Washington. Nachdem sich sein ehemaliger Außenminister kritisch über Trump äußerte, beleidigt ihn der US-Präsident persönlich.

Rex Tillerson ist ehemaliger US-Außenminister und gibt selten öffentliche Erklärungen ab, schon gar nicht zu seiner Amtszeit als Trumps Außenminister. Nun gab Tillerson aber doch Einblicke und äußerte sich kritisch über seine kurze Zusammenarbeit mit Donald Trump. Dieser trat unverzüglich verbal gegen Tillerson nach und zwar heftig. 

In seinen Schilderungen, die Tillerson nach amerikanischen Medienberichten auf einer Spendenveranstaltung in Houston äußerte, habe Trump ihn des Öftern darum gebeten, ungesetzlich Dinge zu tun. Zudem würde der US-Präsident sich eher auf sein Bauchgefühl verlassen, denn auf Berichte. 

Auch, so wird Tillerson von der CNN-Reporterin Kaitlan Collins zitiert, sei Tillerson der Wechsel von seinem vorhergehenden Arbeitgeber Exxon Mobil schwer gefallen. Vor allem, weil es nach seinem Wechsel in Trumps Kabinett , hart gewesen sei „für einen Mann zu arbeiten, der ziemlich undiszipliniert ist, ungern liest, sich Berichte von Besprechungen nicht anschaue, sich ungern detailliert in Sachverhalte einarbeitet und stattdessen einfach sagt: 'Das ist es, was ich glaube'“

Der US-Präsident Donald Trump reagierte schroff auf die Äußerung eines Ex-Mitarbeiters und beleidigt den ehemaligen Ölmanager dabei sogar persönlich: Tillerson sei dumm wie ein Stein und ungeheuer faul gewesen. Er habe sich nicht schnell genug von ihm trennen können, ließ Trump per Tweet wissen.



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN