Ein Bild von Melanie Heike Schmidt
23.10.2018, 17:30 Uhr KOMMENTAR

Das Bildungssystem ist unfair – na und?

Von Melanie Heike Schmidt


Wer wird später die Nase vorn haben? Noch immer ist die Herkunft ein entscheidender Faktor, wenn es um Chancengleichheit in der Bildung geht. Das ist unfair, aber kein Grund zur Panik. Foto: Jens Kalaene/dpaWer wird später die Nase vorn haben? Noch immer ist die Herkunft ein entscheidender Faktor, wenn es um Chancengleichheit in der Bildung geht. Das ist unfair, aber kein Grund zur Panik. Foto: Jens Kalaene/dpa

Osnabrück. Die Chancen sozial benachteiligter Kinder im deutschen Bildungssystem verbessern sich, allerdings nur langsam. Immer noch gibt es viel zu tun. Doch Vorsicht vor Schnellschüssen und Aktionismus. Denn nicht jeder Unterschied ist schlecht.

Die Kluft zwischen Akademiker-Kindern und Kindern bildungsferner Familien schrumpft. Das sind gute Nachrichten – für das ständig infrage gestellte Bildungssystem, für sich aufreibende Lehrer und auch für die vielen Schüler, die die Folgen des Pisa-Schocks ausbaden müssen. Dennoch: Immer noch dümpelt Deutschland in Sachen Chancengleichheit im Mittelfeld. Es gibt viel zu tun.

Schnellschüsse indes helfen wenig. Das gilt auch für den jetzt wieder lauten Ruf nach Ganztagsschulen für alle. Zwar wirken sich dort häusliche Unterschiede weniger stark auf die Leistung aus, aber nicht für jeden eignet sich diese Schulform. Zudem sind Kontakte zu Kindern anderer Schulen –in der Gemeinde, im Sportverein – wichtig, um soziale Kompetenzen auszubilden. Abgesehen davon, dass die Zeit alleine, mit Geschwistern oder dem Haustier zusammenschnurrt auf wenige Stunden pro Woche. Doch auch diese Begegnungen haben ihren Wert.

Was also ist zu tun? Dass sich Investitionen lohnen, hat man jetzt schwarz auf weiß. Schulen besser auszustatten, für kleinere Klassen und passgenaue Angebote zu sorgen, ist richtig. Diesen Weg weiterzugehen, auch.

Wer dann noch bedenkt, dass auch eine Ausbildung zu großem Erfolg im Beruf führen kann, sieht die Lage gleich gelassener. Nicht alle Unterschiede sind schlecht. Manche führen nur auf anderen Wegen zum Ziel.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN