Ein Bild von Uwe Westdörp
27.09.2018, 17:36 Uhr KONJUNKTURFORSCHER WARNEN

Donald Trump und die Grenzen des Wachstums

Kommentar von Uwe Westdörp

„Amerika zuerst“:  US-Präsident Donald Trump  setzt in der Handelspolitik weiter auf Zölle und löst damit weltweit Besorgnis aus. Foto: Evan Vucci/AP/dpa„Amerika zuerst“: US-Präsident Donald Trump setzt in der Handelspolitik weiter auf Zölle und löst damit weltweit Besorgnis aus. Foto: Evan Vucci/AP/dpa

Osnabrück. Die globalen Handelskonflikte könnten nach Einschätzung von Experten empfindliche Folgen für die deutsche Wirtschaft und den Welthandel haben. Die Warnungen sind leider sehr ernst zu nehmen, solange im Weißen Haus ein Super-Protektionist vom Schlage eines Donald Trump regiert. Ein Kommentar.

Es ist ein deutlicher Dämpfer: Die deutsche Wirtschaft wächst, aber lange nicht mehr so schnell wie im Frühjahr vorhergesagt. Nur noch 1,7 Prozent trauen die führenden Konjunkturforscher Deutschland im laufenden Jahr zu. Aufhorchen lässt zudem, mit welch dramatischen Warnungen die Experten ihre Prognose begleiten.

Ein Szenario ist besonders erschreckend: Danach müssen sich die Deutschen und die Europäer auf eine „schwere Rezession“ einstellen, wenn die von den USA ausgelösten Handelskonflikte eskalieren und es auf breiter Front zu erheblichen Zollerhöhungen kommt. Und wer will eine solche Entwicklung schon ausschließen, solange im Weißen Haus ein Mann vom Schlage des Super-Protektionisten Donald Trump regiert.

Trumps Abschottung der US-Wirtschaft vor unliebsamer Konkurrenz ist hoch gefährlich, denn weltweit reagieren die Handelspartner ebenfalls mit Zöllen. Es droht eine Spirale von Abwehrmaßnahmen, die den Welthandel nachhaltig bremsen und die Bundesrepublik als führendes Exportland besonders hart treffen wird.

Auch wenn es aussichtlos klingt, bleibt Deutschland deshalb nur eine Möglichkeit: dem US-Präsidenten immer und immer wieder klar zu machen, dass man Handelskriege nicht gewinnen kann, sondern es am Ende nur Verlierer gibt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN