Schneller zum Arzttermin? Patientenschützer nennen Gesetzentwurf „richtig“, fordern jedoch Kontrollen


Osnabrück. Aus Sicht der Deutschen Stiftung Patientenschutz ist es „richtig“, die Sprechstundenzeiten der Kassenärzte um fünf Wochenstunden zu erhöhen. Allerdings müsse die Umsetzung auch tatsächlich kontrolliert werden, forderte Eugen Brysch, Vorstand der Stiftung Patientenschutz, in einem Gespräch mit unserer Redaktion.

Brysch sagte: „Für viele Mediziner wird sich dadurch nichts ändern, da sie ohnehin mehr Stunden anbieten. Alle anderen sind nun in der Pflicht.“ Nun werde es „darauf ankommen, dass die Kassenärztlichen Vereinigungen dies auch in der Praxis

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN