Giftanschlag auf Ex-Agent Der Fall Skripal: Alles sehr merkwürdig

Von Marion Trimborn, 12.09.2018, 15:33 Uhr
Der Fall Skripal ist immer wieder ein Thema im UN-Sicherheitsrat, hier der russische Botschafter Wassili Nebensja. Foto: Bebeto Matthews/dpa

Osnabrück. Im Fall Skripal will Russland die beiden Tatverdächtigen ausgemacht haben. Sind sie Zivilisten oder gehören Sie dem Geheimdienst an? Die Affäre bleibt voller Ungereimtheiten. Ein Kommentar

Aha - der britische Geheimdienst hat zwei russische Staatsbürger mit Hilfe von Überwachungskameras in der Nachbarschaft des russischen Ex-Agenten Skripal, auf den ein Giftanschlag verübt wurde, gesichtet. Direkt an der Wohnung wurden sie aber nicht gesehen. Als Beweis für eine Täterschaft der russischen Geheimdienste ist das dünn, sehr dünn.

Dazu gesellen sich noch andere Ungereimtheiten. Wie kommt es, dass ein anderes Paar, Dawn Sturgess und ihr Partner Charlie Rowley, in Amesbury mit Nowitschok kontaminiert wurden. Ist der russische Geheimdienst so unfähig, dass er die Personen verwechselt hat oder Nowitschok einfach so in der Gegend herumliegen lässt? Und warum hat Moskau den Ex-Agenten Skripal nicht eliminiert, als er noch in russischer Haft saß?

In der Affäre wimmelt es von Widersprüchlichkeiten. Es ist eigentümlich, dass sich Deutschland trotzdem gleich eilfertig hinter die britische Linie gestellt hat und mit dem Finger auf Moskau zeigt. Wenn die Bundesregierung angeblich weitere Beweise hat, warum veröffentlicht sie diese nicht? Es sind eben auch ganz andere Szenarien vorstellbar. Die britische Regierung taumelt unvorbereitet in den Brexit mit potenziell katastrophalen Folgen für das Land. Da könnte der Fall Skripal als Ablenkung ganz gelegen kommen. In jedem Fall zeigt sich: Die Wahrheitssuche bleibt extrem schwierig.

Sehen Sie nicht den vollständigen Artikel? Klicken Sie hier für die erweiterte Darstellung. »

Jetzt anmelden, um mehr zu lesen
Jetzt DigitalBasis bestellen
Service
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen | Kundeninformationen | Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt | Mediadaten | Onlinewerbung

Weitere Angebote, Partner und Unternehmen der NOZ MEDIEN