Ein Bild von Marion Trimborn
18.07.2018, 17:47 Uhr RUSSLAND-AUSREDE

Trump zu Russland: Ein Versprecher, an den niemand glaubt

Kommentar von Marion Trimborn

Einfach nur ein Versprecher? US-Präsident Donald Trump macht einen Rückzieher, der aber nicht glaubwürdig ist. Foto: Nicholas Kamm/AFPEinfach nur ein Versprecher? US-Präsident Donald Trump macht einen Rückzieher, der aber nicht glaubwürdig ist. Foto: Nicholas Kamm/AFP

Osnabrück. Im Nachhinein versucht US-Präsident Trump mit einem öffentlichen Rückzieher, eine umstrittene Aussage zu Russland rückgängig zu machen. Er habe sich versprochen. Das ist nicht mehr als eine Ausrede. Ein Kommentar

Wer glaubt das denn? Der US-Präsident will sich beim Thema russische Einmischung in die US-Wahl versprochen haben. Das klingt wie eine Ausrede. Trumps Kurskorrektur sagt nichts darüber aus, was er wirklich denkt, sondern zeigt nur, dass er extremen Druck aus der eigenen Partei sowie von seinen Beratern im Weißen Haus bekommen hat. Es ist das durchsichtige Manöver eines irrlichternden Präsidenten - zumal der große Donald kurz darauf schon wieder relativierte, es könnten auch andere die Wahl beeinflusst haben.

Lesen Sie über weitere Versprecher von Politikern

Der Fall erinnert an die AfD-Politikerin Beatrix von Storch, die ihre verbale Entgleisung zum Schießbefehl an der Grenze nachträglich damit erklärte, sie wäre auf der Computermaus ausgerutscht. Manchmal wäre Schweigen Gold. >> Klarstellung vom 6. August 2018

Dabei war Trump bei dem Treffen mit dem russischen Präsidenten Putin doch klar wie selten. Er setzt auf eine Politik der starken Männer, und zwar ohne Europa, das er als viel zu kompliziert und anstrengend empfindet. Das jedenfalls hat die vergangene Woche gezeigt.

Immerhin regt sich jetzt im US-Senat, der die Möglichkeit hat, Trump außenpolitisch einzuhegen, Widerstand. Selbst bei den Republikaner sehen führende Köpfe in ihrem Präsidenten inzwischen ein Sicherheitsrisiko und wollen ihm in Punkto Russland und Nato Fesseln anlegen. Doch seine Anhänger lieben ihn genau für diese Mischung aus Unverschämtheit, Hakenschlagen und Arroganz - und werden ihn wohl unbeirrt weiter unterstützen.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN