zuletzt aktualisiert vor

Einer von Seehofers 69 Aus Deutschland abgeschobener Afghane erhängt sich in Kabul

Von dpa

Im Terminalbereich des Münchner Flughafens kam es vergangene Woche zu Protesten gegen den Abschiebeflug nach Kabul. Foto: Imago/Michael TrammerIm Terminalbereich des Münchner Flughafens kam es vergangene Woche zu Protesten gegen den Abschiebeflug nach Kabul. Foto: Imago/Michael Trammer
Imago/Michael Trammer

Kabul. Horst Seehofer freute sich darüber, dass an seinem Geburtstag 69 Personen abgeschoben wurden. Einer der Betroffenen nahm sich nun das Leben.

Eine Woche nach seiner Abschiebung aus Deutschland hat sich ein junger Afghane in Kabul erhängt. Dessen Abschiebung hatten zwar die Behörden in Hamburg angeordnet – trotzdem erhöht sich durch den Suizid des 23-Jährigen der Druck a

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN