Ein Bild von Uwe Westdörp
26.06.2018, 18:17 Uhr KOMMENTAR

Balanceakt beim gesetzlichen Mindestlohn

Ein Kommentar von Uwe Westdörp


Auf 9,19 Euro (Bild) soll von Januar 2019  an der gesetzliche Mindestlohn steigen. Ein Jahr später folgt eine Anhebung auf 9,35 Euro. Foto: Fabian Sommer/dpaAuf 9,19 Euro (Bild) soll von Januar 2019 an der gesetzliche Mindestlohn steigen. Ein Jahr später folgt eine Anhebung auf 9,35 Euro. Foto: Fabian Sommer/dpa

Osnabrück. Seit mehr als drei Jahren gilt inzwischen der allgemeine Mindestlohn, der Beschäftigte vor Dumping-Bezahlung schützen soll. Jetzt wird er erneut angehoben. Doch ist es damit nicht getan. Es muss auch mehr Kontrollen geben, damit die Regeln nicht umgangen werden können. Ein Kommentar.

Gute Nachricht für Hunderttausende von Beschäftigten, die nicht gerade auf Rosen gebettet sind: Der gesetzliche Mindestlohn wird in zwei Stufen deutlich auf 9,35 Euro angehoben. Auch Niedrigverdiener profitieren damit spürbar von der guten

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN