Produktion gedrosselt AKW Brokdorf: Mehr als 1000 Stunden reduzierte Leistung

Das Atomkraftwerk Brokdorf in Schleswig-Holstein. Foto: dpaDas Atomkraftwerk Brokdorf in Schleswig-Holstein. Foto: dpa

Osnabrück. Das Atomkraftwerk Brokdorf musste 2016 und Anfang 2017 auf Anweisung der Netzbetreiber im Durchschnitt alle drei Tage seine Stromproduktion drosseln und anschließend wieder erhöhen. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion hervor.

Laut Bundeswirtschaftsministerium gab es in Brokdorf allein 2016 insgesamt 126 Maßnahmen zur Leistungsreduktion, deren Gesamtdauer sich auf 950 Stunden belief, also rechnerisch etwa 40 Tage. Im Januar und Februar 2017 waren weitere 19 Eingr

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN