Ein Bild von Marion Trimborn
31.05.2018, 18:28 Uhr VORGETÄUSCHTER MORD

Der Fall Babtschenko: Fake News aus dem Osten

Kommentar von Marion Trimborn

Der inszenierte Mord an dem russischen Journalisten Arkadi Babtschenko setzt die ukrainische Regierung unter Druck. Foto: dpaDer inszenierte Mord an dem russischen Journalisten Arkadi Babtschenko setzt die ukrainische Regierung unter Druck. Foto: dpa

Osnabrück. Mit der vorgetäuschten Ermordung eines russischen Journalisten hat der ukrainische Geheimdienst der Welt ein Theaterstück vorgespielt. Politiker und Medien fielen darauf rein. Doch sie werden nun Beweise fordern - und da dürfte es für die Ukraine schwierig werden. Ein Kommentar

it der Auferstehung von den Toten ist das so eine Sache. Über den Fall des angeblich ermordeten russischen Journalisten Arkadi Babtschenko, der in Wirklichkeit quicklebendig ist, kann man nur den Kopf schütteln. Darüber, dass der ukrainische Geheimdienst die Öffentlichkeit mit einer theaterreifen Inszenierung in die Irre führte und vorsätzlich Hass auf Russland schürte. Zum Glück nur 20 Stunden lang.

Jetzt weiß die Welt: Die Ukraine nutzt Propaganda und Gegenpropaganda als politisches Mittel, um den ewigen Feind Russland zu diskreditieren - Fake News zur politischen Täuschung. Der Zeitpunkt zwei Wochen vor dem Start der Fußball-WM in Russland passte ja auch zu gut.

Zur Wahrheit gehört aber auch: Wie schon bei dem mutmaßlichen Giftanschlag auf den russischen Ex-Agenten Skripal haben sich westliche Politiker verleiten lassen, sofort mit dem Finger auf Moskau zu zeigen, ohne Beweise gesehen zu haben. Damit stellten sie sich vorschnell auf die Seite der ukrainischen Regierung. Übrigens haben die Zweifel am Fall Skripal nun auch neue Nahrung bekommen.

Jetzt muss die Ukraine liefern. Welche Beweise hat sie, dass russische Auftraggeber den Anschlag planten? Gab es wirklich nur den Weg, einen Mord vorzutäuschen? Auch Babtschenkos Glaubwürdigkeit hat gelitten. Und den wirklich verfolgten Journalisten hat er einen Bärendienst erwiesen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN