Ein Bild von Melanie Heike Schmidt
30.05.2018, 18:54 Uhr KOMMENTAR

Handelsstreit mit den USA: Der Klügere gibt nach

Kommentar von Melanie Heike Schmidt

Auch Stahl aus dem Duisburger Thyssenkrupp-Stahlwerk Schwelgern wäre von den neuen US-Einfuhrzöllen betroffen. Foto: dpaAuch Stahl aus dem Duisburger Thyssenkrupp-Stahlwerk Schwelgern wäre von den neuen US-Einfuhrzöllen betroffen. Foto: dpa

Osnabrück. Der Zollstreit zwischen den USA und der EU spitzt sich zu, Gespräche am Rande eines OECD-Treffens in Paris brachten keinen Durchbruch. Dabei haben Brüssel und sogar China, weiterer Sparringspartner der USA, Flexibilität signalisiert. Ob Trump sich davon erweichen lässt?

Die Lage im Handelsstreit mit den USA spitzt sich zu, immer mehr Ökonomen warnen vor negativen Folgen der rigiden Abschottungspolitik von US-Präsident Donald Trump. Folgen, die auch die Exportnation Deutschland zu spüren bekommen würde, allein abgefedert durch eine stabile Binnenkonjunktur. Am Freitag läuft die Schonfrist für die EU aus. Vieles spricht dafür, dass Trump dann Ernst macht mit Strafzöllen, unter anderem auf Stahlimporte in die USA. Damit könnte er die marode US-Stahlbranche stärken, der er Hilfe versprochen hatte.

Dabei sind deren Probleme hausgemacht: Jahrelang wurde zu wenig investiert, US-Stahlprodukte sind im Vergleich minderwertig und viel zu teuer. Zölle auf billigen Stahl made in Germany oder China würden diese Unwucht ausgleichen.

Langfristig aber helfen Trumps Zahlschranken niemanden, da sie keine Ursachen bekämpfen, sondern an Symptomen herumdoktern. Schlimmer noch: Sie schüren Unsicherheit, den größten Feind wirtschaftlichen Planens und Handelns. Der ebenfalls festgefahrene Clinch der USA mit China macht es nicht besser.

Schon Kinder lernen: Der Klügere gibt nach. Den Beteiligten an diesem Streit sollte klar sein: Eskaliert er, sind am Ende alle die Dummen. Eine Lösung gibt es nur, wenn jeder sich bewegt. China und die EU haben versöhnliche Signale geschickt. Jetzt ist Trump am Zug.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN