Vor der Klausur noch Krach Groko will sich in Schloss Meseberg zusammenraufen

Schloss Meseberg, das Gästehaus der Bundesregierung, ist für zwei Tage Domizil des neuen Bundeskabinetts. Die Ministerinnen und Minister wollen dort konkrete Beschlüsse fassen. Foto:dpaSchloss Meseberg, das Gästehaus der Bundesregierung, ist für zwei Tage Domizil des neuen Bundeskabinetts. Die Ministerinnen und Minister wollen dort konkrete Beschlüsse fassen. Foto:dpa

Berlin. Wenn sich eine Schulklasse zusammenraufen soll, macht sie einen Ausflug. Fremdelt eine Regierungskoalition, fährt sie ins Schloss Meseberg. Im Gästehaus der Regierung will Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zwei Tage lang die Minister von Union und SPD auf konstruktive Arbeit einschwören.

Schon der Dichter Theodor Fontane hat den Herrensitz 70 Kilometer nördlich von Berlin als Zauberschloss gerühmt. Die Rede war vom „Geist von Meseberg“. Die magische Wirkung des Barockbaus scheint auch über 150 Jahre später notwendig zu sein

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN