Festnahme Puidgemont CDU-Europaabgeordneter Brok rät den Katalanen aufzugeben

Meine Nachrichten

Um das Thema Politik Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Nach der Festnahme des katalanischen Ex-Regionalpräsidenten Carles Puidgemont hat der CDU-Europaabgeordnete Elmar Brok die Katalanen aufgefordert, ihre Autonomie-Bestrebungen zu beenden. Foto: dpaNach der Festnahme des katalanischen Ex-Regionalpräsidenten Carles Puidgemont hat der CDU-Europaabgeordnete Elmar Brok die Katalanen aufgefordert, ihre Autonomie-Bestrebungen zu beenden. Foto: dpa

Osnabrück. Nach der Festnahme des katalanischen Ex-Regionalpräsidenten Carles Puidgemont hat der CDU-Europaabgeordnete Elmar Brok die Katalanen aufgefordert, ihre Autonomie-Bestrebungen zu beenden. Die EU könne in dem Konflikt vermitteln.

In einem Gespräch mit unserer Redaktion sagte der außenpolitische Experte und langjährige Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament: „Ich würde den Katalanen raten, ihr Streben nach Unabhängigkeit aufzugeben, denn es ist völlig aussichtslos.“ Stattdessen sollten Madrid und Barcelona den Ausbau des Autonomiestatus verhandeln. Im übrigen hätten die Sezessionisten zwar die Mehrheit der Mandate, aber nur 47 Prozent der Stimmen erhalten.

Mit Blick auf den festgenommenen ehemaligen Regionalpräsidenten fügte Brok hinzu: „Puidgemont hat eindeutig gegen spanisches Recht und gegen die Verfassung verstoßen.“ Deswegen müsse sich Puidgemont vor Gericht verantworten. Der Katalane solle mit seiner Agitation aufhören: „Ihm ist zu raten, die Sache friedlich zu beenden.“

Vermittlung durch EU möglich

Der Außenexperte Brok kann sich eine Vermittlung in dem Konflikt durch die EU gut vorstellen – allerdings nur, wenn Spanien und Katalonien dies wünschen. „Wenn beide Seiten uns darum bitten, dann können wir vermitteln“, sagte Brok. Bislang habe sich die EU aber in dem Streit zurückgehalten, weil Brüssel bei der Abspaltung von Regionen keine Kompetenz habe. „Die EU mischt sich ja auch nicht bei den Bundesländern ein“, so der CDU-Politiker.

Puigdemont war am Sonntag bei der Einreise aus Dänemark auf einer Autobahnraststätte an der A7 bei Schleswig gestoppt und auf Grundlage eines europäischen Haftbefehls festgenommen worden. Der katalanische Separatist befand sich auf dem Weg nach Belgien, wo er im Exil lebte. Aus Protest gegen die Festnahme Puigdemonts in Deutschland sind am Sonntagabend tausende Demonstranten in Barcelona auf die Straße gegangen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN