Wer zahlt die Kosten? Beitragsfreie Kitas: Weil verspricht Kommunen schnelle Lösung

Von dpa

Eine Erzieherin liest mit Zwillingen ein Buch in einer Kindertagesstätte. Foto: dpaEine Erzieherin liest mit Zwillingen ein Buch in einer Kindertagesstätte. Foto: dpa

Hannover. Nach der Regierungsbildung in Berlin hofft Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil auf eine zügige Einigung mit den Kommunen zur geplanten Beitragsfreiheit in Kitas.

„Der Bund will sich endlich entlang der gesamten Bildungskette finanziell engagieren, dazu zählen auch Beiträge zur Finanzierung von gebührenfreien Kindertagesstätten“, sagte der SPD-Politiker am Dienstag im Landtag in Hannover. In Niedersachsen sollen Eltern ab August für den Kindergartenbesuch ihrer Töchter und Söhne nichts mehr bezahlen müssen.

(Weiterlesen: Irritierte Eltern: Wird die Kita beitragsfrei oder steigen die Gebühren in Osnabrück?)

Einführung eine Meisterprämie

In seiner Regierungserklärung zu den ersten 100 Tagen der rot-schwarzen Landesregierung in Niedersachsen kündigte Weil auch die Einführung eine Meisterprämie von 4000 Euro für Handwerker an, die ihre Meisterprüfung gemacht haben.

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) redet während seiner Regierungserklärung im niedersächsischen Landtag. Foto: dpa

Die Prämie soll rückwirkend zum 1. September beantragt werden können und finanziell im Nachtragshaushalt verankert werden, den der Landtag am Dienstag beschließen will.

(Weiterlesen: Städtetags-Präsident fordert Kostenausgleich für beitragsfreie Kita)