Ein Bild von Marion Trimborn
19.02.2018, 19:01 Uhr SCHLECHTE AUSRÜSTUNG

Mängel bei der Bundeswehr: Der Realitätsverlust einer Ministerin

Ein Kommentar von Marion Trimborn


Die Bundeswehr ist nur noch bedingt einsatzbereit. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) verspricht den Nato-Partnern dennoch mehr Einsatz. Foto: dpaDie Bundeswehr ist nur noch bedingt einsatzbereit. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) verspricht den Nato-Partnern dennoch mehr Einsatz. Foto: dpa

Osnabrück. Auf der Weltbühne verspricht Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen unverdrossen, Deutschland werde militärisch mehr Aufgaben übernehmen. Wie soll das gehen? In der Truppe herrscht Mängelverwaltung, die Ausrüstung ist veraltet oder funktioniert nicht. Dabei steht Deutschlands Ruf auf dem Spiel. Ein Kommentar.

Die Alarmmeldungen über den katastrophalen Zustand der Bundeswehr sind inzwischen schon Routine. Dennoch bleiben sie ärgerlich - und unverständlich. Wie kann es sein, dass sich seit Jahren nichts bessert? Dass Panzer nicht fahren und Hubsch

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN