zuletzt aktualisiert vor

Emnid-Umfrage AfD und FDP steigen in der Wählergunst

Von dpa

In der aktuellen Emnid-Erhebung kommt die AfD auf 13 Prozent. Foto: Oliver DietzeIn der aktuellen Emnid-Erhebung kommt die AfD auf 13 Prozent. Foto: Oliver Dietze

Berlin. Während Union und SPD eine Neuauflage der großen Koalition verhandeln, steigen AfD und FDP in der Wählergunst. In einer Emnid-Erhebung für die „Bild am Sonntag“ kommt die AfD nun auf 13 Prozent, die FDP auf 9 Prozent. Beide Parteien verbesserten sich gegenüber der Vorwoche um je einen Zähler.

Die Union verliert dagegen an Zustimmung. Die CDU/CSU kommt auf 33 Prozent, ein Punkt weniger als vor einer Woche. Die SPD bleibt bei 20 Prozent. Auch Grüne (11 Prozent) und Linke (10 Prozent) bleiben unverändert.