Gefahr aus dem Web BKA-Chef fordert härtere Strafen für Verbrechen im Internet

Der Präsident des Bundeskriminalamtes (BKA), Holger Münch, fordert härtere Strafen für Verbrechen im Internet. Foto: dpaDer Präsident des Bundeskriminalamtes (BKA), Holger Münch, fordert härtere Strafen für Verbrechen im Internet. Foto: dpa

Osnabrück. Immer mehr Kriminelle bedienen sich des Internets, seien es Hacker oder Drogendealer. Der Chef des Bundeskriminalamtes (BKA), Holger Münch, fordert deshalb von einer neuen Bundesregierung schärfere Gesetze, um Verbrechen im Web härter zu bestrafen.

In einem Interview mit unserer Redaktion sagte Münch: „Das Recht bei Straftaten im digitalen Raum muss modernisiert werden.“ Es könne nicht sein, dass jemand, der Computerprogramme entwickelt, um über Softwarelücken in Server einzubrechen,

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN