Debatte um Lohnuntergrenze Mindestlohn: K(l)eine Brötchen für kleine Leute

Meinung – Uwe Westdörp | 14.12.2020, 18:36 Uhr

Es reicht nicht einmal für ein Brötchen beim Bäcker: Die nächste Erhöhung des Mindestlohns fällt minimal aus, und es geht in Trippelschritten weiter. Wen wundert es da, dass Gewerkschafter und sozial engagierte Politiker die Geduld verlieren. 12 Euro Mindestlohn lautet ihr Ziel. Dafür braucht es den Gesetzgeber - und den Wähler. Ein Kommentar.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden