Kommentar Verfassungsschutz beobachtet Flügel: zurecht!

Meinung – Stefanie Witte | 12.03.2020, 18:23 Uhr

In der aktuellen Coronalage geht diese Nachricht fast unter: Der rechtsextreme „Flügel“ der AfD wird künftig vom Verfassungsschutz beobachtet. Seit Monaten hatte die Partei dies befürchtet. Aber sie mag nun zetern so viel sie will. Dieser Schritt liegt – anders als die AfD nun beklagt – weniger in einer Kampagne der regierenden Parteien begründet, als im verfassungsfeindlichen Verhalten der AfD-Mitglieder.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden