Im Interview: Heinz-Peter Meidinger Lehrerverband kritisiert Aufgabenpool fürs Abi: "Das ist ein Desaster"

Von Stefanie Witte | 13.07.2019, 03:01 Uhr

Petitionen gegen das Matheabi, Schülerfrust und entsetzte Lehrer: In diesem Jahr haben die Abituraufgaben aus einem gemeinsamen Pool der Bundesländer für Chaos gesorgt. Wird es nun Zeit für ein echtes Zentralabitur? Deutschlands oberster Lehrervertreter, der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Heinz-Peter Meidinger, hat dazu mehrere Ideen.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf NOZ.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche