Defizitanalyse gefordert Sexueller Kindesmissbrauch: Rörig hält Ländern Versäumnisse vor

Von Uwe Westdörp | 04.07.2020, 03:00 Uhr

"Das regt mich richtig auf." Johannes-Wilhelm Rörig, Unabhängiger Beauftragter für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs, kritisiert scharf das Verhalten der allermeisten Landesregierungen nach Missbrauchsskandalen wie in Staufen, Bergisch-Gladbach, Lügde und Münster.

Sie haben bereits einen Zugang?
Jetzt ohne Abo weiterlesen!
6 Artikel kostenlos lesen
Jetzt kostenlos registrieren und diesen sowie fünf weitere Artikel frei lesen.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Hier starten
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche