Konsequenzen im Fall Nawalny Russland-Experte Erler: Sanktionen müssen zielgenau sein

Von Uwe Westdörp | 11.09.2020, 03:00 Uhr

Der Fall des vergifteten Kreml-Kritikers Sergej Nawalny schlägt international weiter hohe Wellen. Und noch immer wird darüber gestritten, ob - und wenn ja - welche Sanktionen angebracht sind. Der Russland-Experte Gernot Erler macht einen Vorschlag, der seiner Ansicht einen großen Vorteil hat: Er ist zielgenau.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden