Kommentar Erzbistum Köln will Gutachten nicht veröffentlichen: Wer soll das verstehen?

Meinung – Stefanie Witte | 01.11.2020, 19:02 Uhr

Wer soll das noch verstehen? Da gibt das katholische Erzbistum Köln ein externes Gutachten zum Umgang mit sexuellem Missbrauch in der eigenen Diözese in Auftrag. Im Zusammenhang damit werden dann Vertuschungsvorwürfe gegen einen amtierenden Bischof - den Hamburger Erzbischof - und mögliche Vorwürfe gegen weitere Bischöfe laut. Und was passiert mit dem Gutachten? Verschwindet auf Wunsch des obersten Kölner Hirten im Papierkorb.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden