Kader nimmt Formen an Panthers verpflichten US-Amerikanerinnen und halten Wellers

Meine Nachrichten

Um das Thema Panthers Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zug zum Korb: Janina Wellers (am Ball) wird auch in der kommenden Saison für die Panthers spielen. Foto: Helmut KemmeZug zum Korb: Janina Wellers (am Ball) wird auch in der kommenden Saison für die Panthers spielen. Foto: Helmut Kemme

Der Kader der Basketballerinnen der Girolive-Panthers nimmt immer konkretere Formen an. Neben zwei neuen US-Amerikanerinnen geht eine Führungsspielerin der Vorsaison mit in die 2. Bundesliga.

Osnabrück. „Das ist ja jetzt nicht das Ende hier“, hatte Janina Wellers nach dem Abstieg der Panthers aus der Bundesliga im März gesagt und ergänzt: „Nächstes Jahr wird wieder angegriffen. Das Ziel ist doch klar. Auch in der 2. Liga wird toller Basketball gespielt.“ Worte, denen die 27-jährige jetzt Taten folgen ließ: Wellers bleibt den Panthers erhalten und wird in der kommenden Saison weiter Führungsaufgaben im Kader des neuen Trainers Mario Zurkowski übernehmen.

Vorbild für junge Spielerinnen

„Janina macht jetzt den Schritt und wird parallel arbeiten“, erklärt Basketball-Koordinator Stefan Eggers. Nach ihrem abgeschlossenen Sportmanagement-Studium wird Wellers künftig für das Sportmarketing-Unternehmen Infront Sports & Media arbeiten, das auch Vermarktungspartner des VfL Osnabrück ist. Die Panthers haben bei der Jobvermittlung geholfen und freuen sich, dass eine Führungsspielerin dem Team erhalten bleibt: „Sie ist mit ihrer vielen Erfahrung sehr wichtig für uns und kommt außerdem aus Osnabrück. Wir haben ein aggressives und schnelles Spiel im Fokus. Dafür ist sie ein gutes Vorbild für die vielen jungen Spielerinnen, die wir haben“, betont Eggers.

Bewerbung über Facebook

Darüber hinaus hat der Verein zwei weitere wichtige Bausteine für die neuen Panthers bereits verpflichtet. Die beiden zulässigen Positionen der US-Amerikanerinnen sind besetzt. Auf der Spielmacherposition wird in der kommenden Saison Stephanie Gardner die Regie übernehmen. Die Verpflichtung der 24-jährigen kam durchaus kurios zustande: „Sie hatte keinen Agenten und hat sich direkt bei uns über Facebook vorgestellt. Eigentlich ein unkonventioneller Weg, aber nach den Telefonaten mit ihr stand für mich fest, dass sie die optimale Besetzung für diese Position ist“, erklärt Trainer Zurkowski. Gardner hat bereits in den ersten Ligen in Mexiko und Rumänien Erfahrungen gesammelt und soll mit ihren guten Scoring- und Passqualitäten ebenfalls das Team führen.

Athletische Spielerin aus den USA

Für die Postion des Power Forwards kommt N`Dea Bryant nach Osnabrück. Die 21-jährige hat auf dem renomierten College in North Carolina gespielt und stand dort mit ihrem Team in der NCAA sogar unter den besten acht Teams. „Sie ist sehr athletisch und bringt schon viel mit, wird bei uns aber auch noch viel lernen“, sagt Eggers über die 1,83m große Bryant.

Trainingsstart am 15. August

Das Trio Wellers, Gardner, Bryant bildet gemeinsam mit den weiteren deutschen Spielerinnen Melina Knopp, Constanze Wegner, Tonia Dölle, den beiden Nachwuchskräften Emily Enochs und Emma Eichmeyer sowie den beiden Neuzugängen Ramona Tews und Juniorennationalspielerin Jenny Strozyk den bisherigen Kader der Panthers. Außerdem werden wohl noch zwei EU-Ausländerinnen dazustoßen. Trainingsstart ist am 15. August, in den folgenden sechs Wochen sollen dann die Grundlagen für die Saison in der 2. Bundesliga gelegt werden. Das erste Spiel bestreiten die Panthers am 25. September bei den Bender Baskets Grünberg.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN