Fünf Tote, viele Verletzte Zugunglück in Bayern: Staatsanwaltschaft ermittelt wegen fahrlässiger Tötung

Von dpa | 29.07.2022, 15:15 Uhr

Fast zwei Monate nach dem tödlichen Zugunglück in Garmisch-Partenkirchen ist die Schuldfrage noch immer offen. Die Münchner Staatsanwaltschaft hat nun ihre Ermittlungen ausgeweitet. Vier Menschen werden der fahrlässigen Tötung beschuldigt.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden