Wir besuchen unsere Nachbarn Faszination Niederlande: Serie porträtiert den vielseitigen Küstenstaat

Von Conny Mönster | 22.05.2013, 12:44 Uhr

Unendliche Weiten, saftig grüne Wiesen, wogende Tulpenfelder und Märkte mit wagenradgroßen Käselaiben: Beim Thema Niederlande fallen einem auf Anhieb viele freundlich-farbenfrohe Bilder – oder Klischees? – ein.

Stimmen diese Eindrücke, oder ist unser Nachbar im Westen eigentlich doch ganz anders? In unserer Serie möchten wir das Königreich vorstellen, das vor gut drei Wochen auf weltweites Medieninteresse stieß, als Willem Alexander den Thron bestieg.Königlich ist denn auch gleich der Beginn der siebenteiligen Serie: Auf den Spuren der Oranier lässt es sich vortrefflich radeln. An historisch bedeutsamen Sehenswürdigkeiten entlang geht es durch die typisch niederländische Landschaft.

Der Küstenstaat bietet zweifellos unzählige weitere Freizeitmöglichkeiten. Wer nicht am Strand liegen und entspannen möchte, kann sich zum Beispiel beim Segeln auf dem Ijsselmeer den Wind um die Nase wehen lassen. Spannende Einblicke in längst vergangene Zeiten bieten etwa die Großsteingräber in Borger nordwestlich von Meppen.

Welchen wirtschaftlichen Stellenwert die ehemalige Seefahrernation in Europa und der Welt hat, legt die Serie ebenfalls dar. Studieren in den Niederlanden? Dortige Universitäten werden gerade für Abiturienten aus Deutschland immer attraktiver. Wir geben spannende und amüsante Einblicke in das Studentenleben in den Niederlanden.

Obendrein möchten wir von Ihnen wissen, wie Sie Ihr Wochenende oder Ihren Urlaub in den Niederlanden am liebsten verbringen. Verraten Sie uns Ihre Geheimtipps? Kontakt per E-Mail: info@noz.de (Betreff: Niederlande).