Besonders Kinder gefährdet Jährlich über 200.000 Tote: WHO fordert mehr Engagement gegen das Ertrinken

Von dpa | 25.07.2022, 16:08 Uhr

Der 25. Juli ist der Welttag gegen das Ertrinken. Jedes Jahr sterben laut WHO weltweit über 200.000 Menschen unter diesen Umständen. Besonders junge Menschen aus einkommensschwachen Schichten sind gefährdet.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Kostenlos testen
Monatlich kündbar
Anschließend 9,95 €/Monat