Vermischtes Wenn Tausende vor der Bühne hüpfen

19.07.2009, 22:00 Uhr

Gegen 23 Uhr sind die Leute nicht mehr zu halten. Vor roten und gelben Scheinwerferlichtern macht die Band Starlight Excess Appetit auf den nächsten musikalischen Durchlauf: „Seid Ihr bereit für die Village People?“ Sänger und Keyboarder Mirko und Gitarrist Gero legen sich mächtig ins Zeug und bringen mit „YMCA“ das Publikum vor der überdachten Waldbühne zum Tanzen, Hüpfen und Mitsingen.

Auf dem Gelände der Gaststätte Busch in Atter konnte am Samstag beim diesjährigen ersten Waldfesttermin die sechsköpfige Gruppe Starlight Excess aus Osnabrück und Münster einmal mehr zeigen, dass sie mit rasanten Bühnenshows aus Britpop, Neuer Deutscher Welle und Lionel-Ritchie-Songs zu Recht seit fünf Jahren als gefragte Cover- und Partyband gilt. Mit insgesamt 38 Titeln in vier Sets verwandelten Olli, Dennis, Philipp, Mirko, Sascha und Gero den Wald hinter der Gaststätte von 22 bis 4 Uhr früh in eine ausgelassene Partyzone.

Nicht weniger lebhaft ging zeitgleich die Mettinger Live-Formation Royalflash auf der nahen Zeltbühne zur Sache. Mit einem ebenso individuell wie flexibel gestalteten Programm aus 80er-Mix, PUR-Medley, Bee-Gees-Oldies und aktuellen Chartbreakern von Lady Gaga und Pokerface brachten Thomas, Ingo, Sascha, Corinna, Nikolai und Robert in sechs Sets das Zelt zum Kochen. 20 Jahre erfolgreiche Performances auf deutschen Partybühnen mit Gitarre, Bass, Drums und Keyboard machen sich eben bezahlt.

Das Waldfest, eine Veranstaltung des Schützenvereins Atter von 1854, findet jedes Jahr an zwei Terminen im Juli und im August statt und hat sich zwischen Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen zu einem beliebten Open-Air-Partytreff gemausert. Eine mittlerweile 55-jährige Tradition, die sich aus einer reinen Helferfeier des Vereins entwickelte und seit 1962 fest mit der Gaststätte Busch verbunden ist. Mit einer Location aus Cocktailbar, Trendy Theke und Imbisswagen feiern im Durchschnitt 2000 Musik- und Partyfreunde im Alter zwischen 18 und 55 Jahren unter freiem Himmel und können sich an den zwei Waldfestterminen von vier verschiedenen Bands musikalisch verwöhnen lassen. Am 15. August geht es mit den Gruppen Smile und Sunrise in die zweite Festrunde.