Vermischtes Varus ist nicht wasserscheu

23.07.2009, 22:00 Uhr

Der Kanal kocht – und das über zwei Tage! Das dritte Bad Essener Hafenfest am morgigen Samstag, 25., und am Sonntag, 26. Juli, bringt wieder Menschen ans Wasser und Paddler in die Drachenboote. Los geht es am Samstag am Kanalhafen im Schatten des Speichers ab 14 Uhr mit dem 1. Bad Essener Drachenboot-Cup.

An dieser Freizeitregatta können alle Hobby-, Vereins,- und Betriebsmannschaften teilnehmen, die nicht nur in ihrer Badewanne Kapitän sein wollen. Es sind noch Startplätze frei, Infos unter Telefon 05472/40122.

Wer nicht mit einer hölzern’ Wurzel über den großen See fahren möchte, kann unter Anleitung der Profis der Kanusportgemeinschaft Minden einmal in einem Drachenboot mitpaddeln. Um 18 Uhr ist die Siegerehrung und um 19.30 Uhr beginnt die große Open-Air-Party. Die „Seven Beats“ aus Preußisch Oldendorf und Bad Essen rocken dann die Bühne mit Charts, Oldies und allem, wozu man tanzen kann. Begleitet wird das Spektakel in der Dämmerung mit einer Lampionfahrt des Yachtclubs Bad Essen.

„Paddel vor!“, heißt es dann wieder am Sonntag, 25. Juli, ab 14 Uhr. Dann startet das Drachenbootrennen der 17 Ortschaften. Unter dem Motto „Römer, Germanen und wilde Horden“ stechen unter anderem die „Hüseder Holzschuhsurfer“, die „Wittlager Burgbanausen“, die „Varus Wasservandalen“ oder „Gloria Brockhausia“ in See. 200 Meter lang ist die Rennstrecke, die es möglichst schnell zu rudern gilt. Dabei dürfen sich die Teams nicht aus dem Takt bringen lassen: Einmal das Ruder falsch ins Wasser getaucht, kostet wertvolle Sekunden. Außerdem ist ein Boot mit Gästen aus der Varus-Region dabei.

Zuvor wird um 10 Uhr ein Festgottesdienst am Kanal gefeiert. Um 12.30 Uhr erfolgt „Der Einmarsch der Gladiatoren“. Moderator und Ortsbürgermeister Jens Strebe wird die Teams vorstellen und die Schlachtgesänge abnehmen. Der Endlauf beginnt um 18 Uhr, anschließend ist die Siegerehrung. Spaß und Spannung sind auch für Kinder garantiert: Wer lieber hüpft als paddelt, kann sich auf einer großen Piratenschiff-Hüpfburg vergnügen. Ein Kinderkarussell dreht seine Runden und beim Kinderschminken können sich die Kleinen in wilde Barbaren oder schöne Schmetterlinge verwandeln lassen.

Am Sonntag unterhält bei Kaffee und Kuchen außerdem die Marchingband „Walking Steel“. Zu Besuch wird zudem an beiden Tagen die „Victoria“ sein. Dieser originalgetreue Nachbau eines Römerschiffes kann besichtigt werden, auch Rundfahrten sind möglich.